Geschichte

Die Geschichte von AFP geht bis in das Jahr 1968 zurück. Nachfolgend die Informationen über die Entwicklung von AFP von damals bis heute:

 

1968

-

Das Unternehmen Van Gelder Papier entschied, neben der Papier- und Kartonagenproduktion auch noch Plastik zu produzieren. Zusammen mit der Crown Zellerbach Inc. (USA) wurde ein Joint Venture eingegangen. Daraus entstand die Crown Van Gelder PFI.

1969

-

Die ersten Gies Linien nehmen die Produktion auf. Die Firma entschloss sich, den Fokus des Unternehmens auf Co-Extrusions-Folien zu lenken und Papier mit Polyethylen zu beschichten

1972

-

Es wird in zwei Linien zum Bedrucken investiert.

1980

-

Die Van Gelder Papier übernimmt die Firma und wird umbenannt in Van Gelder PFI.

1982

-

Es erfolgt eine Übernahme durch die Borden Inc. (USA) und wird unter dem Namen Borden PFI fortgeführt.

1996

-

Borden verkauft ihre weltweiten Standorte der Verpackungsmittelhersteller an die AEP Industries Inc. Die niederländische Niederlassung führt die Geschäfte unter dem Namen AEP Industries Nederland weiter.

1999

-

AEP Industries Nederland beginnt neben der Produktion von Gies Folien auch mit der Produktion von Blas Folien. Zusätzlich wird auch mit der Laminierung von Folien begonnen.

2003

-

Die erste europäische Pilot Linie wurde im Entwicklungscenter installiert.

2008

-

AEP Industires Inc. verkauft ihre Aktien der AEP Industries Nederland an einen Investor aus der Industrie. Die Firmierung lautet fortan Apeldoorn Flexible Packaging B.V. (AFP)

2009

-

AFP hat als erstes europäisches Unternehmen eine Multilayer Gies Linie

2013

-

Eine zweite Multilayer Gies Linie wird in Betrieb genommen.

2014

2016

-

-

Bencis Capital Partners kauft die Aktien der Apeldoorn Flexible Packaging B.V. (AFP).

Eine dritte Multilayer Gies Linie wird in Betrieb genommen.